Slide background

Ausbildung

betrieblicher Mentor / betriebliche Mentorin

jetzt anmelden

Weiterbildung

10-tägiger Coachinglehrgang

jetzt anmelden

Mediation

2-tägiges Mediations-Seminar

Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mithilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben.

Eine Mediation ist…

  • vertraulich
  • verbindlich
  • freiwillig
  • eigenverantwortlich
  • ergebnisoffen

Gesprächsablauf

Eine Mediation beinhaltet verschiedene Phasen. Sie beginnt mit dem Definieren der Rahmenbedingungen. Die strittigen Themen werden aufgelistet und jede Partei kann seine Sichtweisen und seine Standpunkte darlegen. Auch Wünsche, Interessen und Gefühle werden dabei berücksichtigt. Dies immer unter der Anleitung des Mediators. Eine erfolgreiche Mediation endet damit, dass gemeinsam eine Konfliktlösung erarbeitet wird. Eine Konfliktlösung, an der alle gleichermassen berücksichtigt sind. In der Abschlussvereinbarung werden dann die vereinbarten Massnahmen und Umsetzungen festgehalten und "besiegelt".

Rolle des Mediators / der Mediatorin

  • Methodik (Vorgehen, Tools, Weiterbildung, Fragen, …)
  • Haltung (Allparteilichkeit, Wertschätzend, …)
  • Struktur (Phasen des Gesprächs, Räumlichkeiten, Planung, …)
  • Fachwissen (Was muss ein Mediator für eine Ausbildung/Weiterbildung haben?)

Methodik

  • Aktives zuhören
  • Spiegeln
  • Ausführungen unterbrechen
  • Erarbeiten der einzelnen Phasen einer Mediation

Die unterschiedlichen Ziele

  • Positionen
  • Interesse
  • Bedürfnis

Sind Einzelgespräche in der Mediation sinnvoll?

  • Warum ist es gut, Einzelgespräche zu führen?
  • Warum ist es gut, keine Einzelgespräche zu fürhen?

Tools

  • Arbeiten mit Tools

Fälle durchspielen - üben

Wir spielen verschiedene Fallbeispiele einer Mediation durch.

Fragen und Fragetechniken

Nützliche Fragen in den einzelnen Phasen einer Mediation.

Das Recht einer Mediation

  • Warum "Recht" nicht gleichbedeutend wie "gerecht" ist.
  • Muss das Recht angesprochen werden?
  • In welcher Phase muss das Recht angesprochen werden?

Zeit:
Zwei Tage, jeweils 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Anzahl Teilnehmende:
Mind. 4/ max. 8 Personen

Ort:
CKZE, Mühle, 3452 Grünenmatt

Seminarleitung:
Urs Spreng

Im Seminarpreis inbegriffen sind: Seminarunterlagen, Pausenverpflegung (am Vormittag und Nachmittag Früchte, am Vormittag zusätzlich Gipfeli, Brötchen), Kaffee, Tee, Wasser

Das Mittagessen ist Sache der Teilnehmenden. Möglichkeiten: Mitgebrachter Lunch im Seminarhaus einnehmen, die Kochgelegenheiten in den Seminarräumen nutzen, essen in einem Gasthof in der Umgebung oder Pizzakurier/Lieferservice/Take away-Angebote nutzen.

Gasthof Löwen  (hat am Montag geschlossen)

 

Mein Bedürfnis, mein Ziel war das Weiterkommen. Dieses Ziel habe ich in diesem Lehrgang mehr als erreicht und freue mich, das Gelernte zu vertiefen und anzuwenden in der Praxis.
N. Kopp / Coachinglehrgang

Newsletter

© 2022 Coaching Kompetenzzentrum KLG | 034 431 61 18 | Impressum | AGB | Sitemap |